Das ist ein Archiv des Webauftritts des Segelsclubs Albertus Magnus Schule für die Jahre 2008–2016.

Ausschreibung Marine Service Cup

28. – 29. September 2013

SP-Regatta

Laser — Laser Master — Laser-R

Laser-R Wiener LM

ÖSV Nr.: Laser-R 4746; Laser 4747

Veranstalter

SCAMS, ÖSV, Sportunion Wien, LSVW

Revier

Neue Donau Wien, Segelzentrum Nord

Regeln

Die Regatta unterliegt den Regeln, die in den “Wettfahrtregeln Segeln 2013-2016” (WRS) festgelegt sind.

Zusätzlich gelten die Wettfahrtordnung des ÖSV 2013, die Allgemeinen Segelanweisungen des ÖSV 2013, die ergänzenden Segelanweisungen des Veranstalters sowie diese Ausschreibung.

Es gelten die Bestimmungen des Anti-Doping-Bundesgesetzes 2007.

W e r b u n g

Boote können verpflichtet werden, vom Veranstalter gewählte und bereitgestellte Werbung anzubringen.

Teilnahmeberechtigung und Meldung

International offen für alle Boote der oben angeführten Klassen, die im Bootsregister eines von der ISAF anerkannten Verbandes eingetragen sind, den Klassenbestimmungen entsprechen und gegen Haftpflichtschäden (Mindestdeckung Euro 1.500.000) versichert sind.

Die Steuerleute müssen Mitglied eines Verbandsvereins, Einzelmitglied des ÖSV oder eines anderen von der ISAF anerkannten nationalen Verbandes sein.

Die Steuerleute müssen im Besitz des Segelführerscheines BFA Junior, BFA Binnen oder BFA FB1 sein oder ein gleichwertiges Dokument eines ausländischen Verbandes vorlegen können.

Meldestelle

Meldegeld

Meldegeld: € 30,– ; bei Nachmeldung € 35,–

Zahlbar in bar bei der Registrierung.

Meldeschluß

Freitag, 20.September 2013

Registrierung

Samstag, von 10:00 bis 11:00 Uhr.

Der ÖSV Mitgliedsausweis, das Yachtzertifikat und der Segelführerschein sind vorzulegen.

Mindestnennung (bei Meldeschluß)

Laser-R: 5 Boote; Laser: 10 Boote

1.Start

Samstag, 28. September 2013 12:00 Uhr

Kurs

Aushang am Schwarzen Brett

Betreuerboote

Der Einsatz von privaten Betreuerbooten ist nicht gestattet.

Wertung

Es sind insgesamt 6 Wettfahrten mit einem Streicher vorgesehen. Bei 3 oder weniger Wettfahrten entfällt die Streichwertung. Low-Point-System gemäß WRS 2013 – 2016, Anhang A.

Programm Samstag

11:00 Begrüßung
12:00

Start zur ersten Wettfahrt

Segleressen und Freibier nach der letzten Wettfahrt des Tages

Programm Sonntag

Laut Aushang am Schwarzen Brett.

Preise

Preise für das erste Drittel der gestarteten Boote. Sonderpreis für den/die beste Newcomer/in im Laser/LaserR. Erinnerungspreise für alle bei der Preisverteilung anwesenden Teilnehmer.

Haftung, Bilder, Daten

Jeder Segler verpflichtet sich zur Einhaltung der WRS sowie aller sonstigen für diese Veranstaltung gültigen Regeln. Jeder Teilnehmer segelt gem. WRS 4 auf eigene Gefahr.

Der Veranstalter mit seinen Funktionären übernimmt keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art zu Wasser und zu Land, weder an Mannschaft noch Material.

Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass von den teilnehmenden Booten und Personen auf dem Wasser und an Land Aufnahmen hergestellt, und diese uneingeschränkt in Bild und Ton (beispielsweise für die Vereinszwecke des Veranstalter, Bewerbung seiner Veranstaltungen, die Berichterstattung über die Veranstaltungen, zur Förderung des Fremdenverkehrs, etc.) veröffentlicht werden dürfen.

Die Teilnehmer erklären ihre ausdrückliche Einwilligung, dass ihre persönlichen Daten durch den Veranstalter zur Förderung der Vereinszwecke gespeichert und verwendet, nicht aber an Dritte weitergegeben werden dürfen.

Versicherung

Alle teilnehmenden Boote müssen eine gültige Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens €1.500.000,– pro Veranstaltung oder dem Äquivalent davon haben.

Parken

Nach der Brücke über die Autobahn rechts auf dem Parkplatz (P2). 200m bis zum Segelzentrum. Die Zufahrt zum Segelzentrum ist nur zum Abladen der Boote möglich, die Kfz müssen dann sofort auf den Parkplatz P2 gebracht werden.

Parkerlaubnis für das Segelzentrum €18, (Gemeinde Parkerlaubnis) Anmeldung bis 1.9.2013.

Wegbeschreibung zum Segelzentrum

SCAMS

Manfred Kruse e.h.